Autor Thema: Haben wir in Deutschland eine Planwirtschaft ?  (Gelesen 2826 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

50cmKlinge

  • Gast
Haben wir in Deutschland eine Planwirtschaft ?
« am: Dezember 07, 2012, 20:33:28 Nachmittag »
Anfang der geistreichen Diskussion : http://www.forum.craftdustry.de/index.php?topic=317.0

Mercuriusds_NEW

  • Gast
Re: Haben wir in Deutschland eine Planwirtschaft ?
« Antwort #1 am: Dezember 07, 2012, 22:58:51 Nachmittag »
ich beantrage eine änderung im titel....
ich habe gesagt: es gibt in deutschland auch Züge der planwirtschaft. ich habe nie gesagt es ist pur...aber schön das du mir so spitzenmässig zuhörst......

50cmKlinge

  • Gast
Re: Haben wir in Deutschland eine Planwirtschaft ?
« Antwort #2 am: Dezember 08, 2012, 00:32:52 Vormittag »
Kann ich leider nicht mehr ändern sorry.

Aber wir haben in Deutschland eine soziale Marktwirtschaft, welche auf der Idee des Neoliberalismus basiert. Wenn man es ganz grob sagen will, kann man behaupten es wären Züge einer Planwirtschaft vorhanden, aber da der Kommunismus das Gegenteil des Kapitalismus ist, kann man die Marktwirtschaft und die Planwirtschaft nicht miteinander vergleichen, das geht einfach nicht, vor allem weil die von dir aufgeführten Beispiele keine Schlüsselelemte der Planwirtschaft aufzeigen.
Außerdem ist in deinen Quellen auch nicht von Planwirtschaft die Rede.



Darf ich dich ehrlich fragen, ob du auch zu den Leuten gehörst die einen 4€ Lohn gerecht halten? Entschuldige...aber ich verstehe diese Ignorante einstellung gegenüber einem mindestpreis für rohstoffe, wie holz und stein überhaupt nicht! und das werde ich auch nicht verstehen. Tut mir leid...
Das hängt von der Sichtweise ab. Wenn man das reine Leistungsprinzip nimmt, dann ist das gerecht. Gerechtkeit ist subjektiv, da muss jeder selbst wissen, was er für gerecht hält. Dazu werde ich mich nicht äußern, aber ich bin auf jeden Fall für die Demokratie und den Kapitalismus, auf sowas wie in China oder der UdSSR kann ich super verzichten ! Vor allem, wenn alle das gleiche bekommen, wofür sollte man dann überhaupt noch arbeiten, man bekommt doch eh alles.

Außerdem ist das ganze hier nicht mehr serverbezogen. In Deutschland gibt es übrigens Höchstpreise, aber soweit ich weiß keine Mindestpreise. So könnten wir das auch auf dem Server regeln, um später die Monopole einzuschränken, wenn es wirklich welche geben sollte.
« Letzte Änderung: Dezember 08, 2012, 00:44:41 Vormittag von Hultagamoas »

Mercuriusds_NEW

  • Gast
Re: Haben wir in Deutschland eine Planwirtschaft ?
« Antwort #3 am: Dezember 08, 2012, 15:55:28 Nachmittag »

Das hängt von der Sichtweise ab. Wenn man das reine Leistungsprinzip nimmt, dann ist das gerecht. Gerechtkeit ist subjektiv, da muss jeder selbst wissen, was er für gerecht hält. Dazu werde ich mich nicht äußern, aber ich bin auf jeden Fall für die Demokratie und den Kapitalismus, auf sowas wie in China oder der UdSSR kann ich super verzichten ! Vor allem, wenn alle das gleiche bekommen, wofür sollte man dann überhaupt noch arbeiten, man bekommt doch eh alles.

Das ist nicht dein Ernst oder?
Bitte sag mir, dass du diese Aussage nicht ernst gemeint hast!
Wenn ja, und wenn du der Meinung bist, dass dein Server diesen mindestlohn nicht braucht, dann sag das bitte jetzt und hier! Weil dann bin ich kompromiss los weg! Ich habe keinen Bock bei Ausbeutern mit zu spielen!
Und nur scherz halber so als kleine Anmerkung: Wir haben in Deutschland schon Mindestlöhne. (Ironie Schild aufstellen) Wahsinn leben wir in Kommunistischen Verhältnissen, das ist unglaublich! Bei uns können Handerwerker von ihrer Arbeit leben! Eine echte frechheit oder? Dagegen müssen wir unbedignt vorgehen (Ironieschild wieder weg stecken)
in Deutschland gibt es keine höchstpreise und keine mindestpreise. Deutschland ist aber auch RL und nicht ein Spiel! Da hast du auch für den Abbau von Holz produktionskosten, da kostet dich energie etwas. Du musst für wasser zahlen und zwar in Kubikmetern die du verbrauchst, nicht die du theorethsich in der Leitung einlagern könntest.
Und falls es dich interessiert: Bis 2007 hat Deutschland der Deutschen Post ein Monopol zugesichert gehabt! Das Briefmonopol! Jetzt haben sie es nicht mehr.
(Ironie schild wieder aufstell, weil es so schön ist) Man ist das eine Frechheit, die post war so überteuert und damals ging alles den Bach hinunter! (Ironie Schild wieder weg tu)

Abschließend: ich weiß nicht aus was fr einer Familie du kommst. Aber eines kann ich zu 100% sagen: Deine Eltern sind weder Handwerker, noch Putzfrau/mann, noch Haarstylisten um nur einige Beispiel ezu nenne. Dienstleistungen die du täglich brauchst, die aber am Existenz Minimum leben. (Ironie schild wieder aufstell) Du hast recht, die werden nicht gerecht bezahlt, die haben viel Weniger verdient! Was erwirtschaften die schon? Und ja, natürlich hast du recht, in Deutschland wird niemand ausgebdeutet! (Ironie schild wieder weg pack)

Ich stelle hier ernsthaft zwei fragen und eine Bitte:
1. Frage: Wer hat dir eigentlich solch einen Müll zum Thema Mindestlohn erzählt? Ein Manager, ein Forscher und ein Lehrer wird immer mehr verdienen als ein Handwerker.
2. Frage: Wie sieht es den in China und Russland explizit aus? Gibt es da superreiche? Ja! Warum weil auch dort nicht alle gleich viel verdienen. Auch dort gehört nicht jedem alles und auch dort gibt es keine Planwirtschaft.

Für mich gibt es nur zwei erklärungen, warum du so argumentierst:
1. Dir fehlt das nötige Hintergrundwissen dazu, um zu wissen, was man unter Mindestlohn versteht oder wie es Leuten geht die nicht reich sind.
oder 2. du bist ein Arschloch

1. Bitte: bitte befolge diese einfache Anleitung:
Schritt 1: Über das geschriebene Nachdenken
Schritt 2: Nocheinmal durchlesen und nocheinmal nachdenken.
schritt 3: Dann posten!
Das soll alles keine beleidigung sein! Ich findes es nur echt erbärmlich vonn jemandem so etwas zu lesen. Wie sagte ein Kabarettist so schön dazu:" Jemand der gegen den Mindestlohn ist kann sich gleich Ausbeuter auf die Stirn tätowieren lassen. Oder FDP ist kürzer und es passt auch noch etwas daneben, wie zum Beispiel arsch!" (Volker Pispers) Denk mal darüber nach! Hier in Deutschland gibt es Leute, die arbeiten 40 Stunden die Woche und bekommen trotzdem noch Geld vom Staat weil sie sonst nicht überleben können.
Die verbidnung zu unserem Server? Du zahlst den Leuten gleich das Geld, weil du nicht glaubst, dass sie in der Lage sind ihren Lebensunterhalt zu erwirtschaften. Du schenkst ihnen die Nahrung...
Ernsthaft: Denk mal bitte darüber nach was du geschrieben hast undgeh dann mal mit offenen Augen vor die Tür. ich will dich nicht zu 100% ändern. Ich möchte eigentlich nur  dass du siehst, dass Leute in Deutschland hart arbeiten und trotzdem davon nicht leben können. Das hat aber nichts mit  Demokratie zu tun, sondern etwas mit menschen. Was hat die Demokratie ihnen getan? Nichts! Im Übrigen hat auch Russland und China eine Demokratie!
Ich bin nicht schlecht informiert
und ehrlich: wenn ich weiterhin so etwas lesen muss, wie: Das wäre ungerecht! Wenn ehrlich arbeitende Leute davon Leben könnten was sie verdienen!
Dann bin ich wirklich weg!
Dir sollte allein die Länge des Beitrages zeigen, wie zu wider mr diese Einstellung ist.
meinetwegen könnt ihr jetzt im TS wieder gege mich hetzen, weil ich versuche den Server zu stürtzen, bitte!
nur glaube ich nicht, dass ihr das tun werdet. Jeder mensch mit ein wenig verstand würde mir zustimmen.

50cmKlinge

  • Gast
Re: Haben wir in Deutschland eine Planwirtschaft ?
« Antwort #4 am: Dezember 08, 2012, 18:45:02 Nachmittag »
http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/20118/mindestpreis Hier steht es nochmal, dass man, um Mindestpreisen entgegenzukommen, entweder Subventionen zahlt oder die staatliche Nachfrage erhöht.

Mercuriusds_NEW

  • Gast
Re: Haben wir in Deutschland eine Planwirtschaft ?
« Antwort #5 am: Dezember 09, 2012, 12:26:49 Nachmittag »
Gut. ich denke mit einer Subvention könnte ich auch leben. Wir solllten aber den Höchstpreis weg lassen und, falls es zu Dumping preisen kommen sollte, die Mindestpreise im Blickwinkel behalten!

50cmKlinge

  • Gast
Re: Haben wir in Deutschland eine Planwirtschaft ?
« Antwort #6 am: Dezember 09, 2012, 13:02:01 Nachmittag »
Ich wäre dafür, dass wir zuerst gar nichts machen und die Mindestpreise erst dann einführen, wenn es die Situation erfordert. Wir wissen ja mittlerweile wie es genau geht und sollten in der Lage sein innerhalb von 1 Tag eine Liste zu erstellen. Es müssen ja auch nicht Mindestpreise für alle Blöcke geschaffen werden, wenn wir zB merken es gibt gerade im Minerbereich "zu kleine" Preise, dann gibt es Mindestpreise im Minerbereich etc.
Wenn andere Spieler meinen, die Preise der Konkurrenz sind zu niedrig, sollte man sowieso vorher noch ihre Meinung einholen, welche Preise sie gerecht fänden. Soll ja Leute geben, denen man es nie recht machen kann.