Autor Thema: Kritik am Krieg  (Gelesen 4359 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Parideis

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 76
  • Reputation: 9
    • Parideis
    • Profil anzeigen
  • Skype: denis.p2
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #15 am: Februar 29, 2012, 19:01:52 Nachmittag »
Ich habe mir das sogedacht:
Ein Reich wird angegriffen (min. 1 Haus gegrieft), der König kann dann die Sicherheit beantragen, folgt dies, wird sein Reich für ein paar Tage als 'Friedliche Fraktion' (wir werden das dann unter Schutz oder so). Als eine FF kann man nicht angegriffen werden (sowohl wie player als auch von Creeper), aber kann selber auch kein PVP machen.
Somit herrscht eine Ablegerung, ggf. kann man die max. Beanspruchung auf Protection im Monat festlegen.

@[Teebeutel Einen Kriegslog würden wir so managen, dass es auf der HP steht , wann und von wem das Reich angegrieffen wurden ist und wie lange die sicherheit angeht. (Wie Mercuriusds
[size=78%]Und der Kriegslog könnte doch einfach auf unserer website
[/size]
schon angedeutet hat.[/quote]

Offline Teebeutel

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 0
  • Reputation: -8
    • Profil anzeigen
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #16 am: März 01, 2012, 20:25:38 Nachmittag »
Es geht mir um die technische Seite des Ganzen, woher würde man die Information nehmen das Königreich A das Königreich B angegriffen hat, wenn z.b. du nicht anwesend bist(Da ich davon ausgehe, dass du der einzige Admin bleiben wirst)?
Den Spielern einfach die Möglichkeit einen Angriff zu Reporten zu geben ist zu einfach ausnutzbar und
würde auf Dauer zu Misinterpretationen und Missverständnissen führen.

Die Möglichkeit die ich sehe, wäre dass man einfach jedesmal wenn mehr als eine Person eines Königreiches von einer Person eines anderen Königreiches angegriffen wird, oder mehr als 10 verschiedene, von Mitgliedern eines bestimmten Königreiches gesetzten, Blöcke von einem verfeindetem Königreich zerstört werden, einen Logeintrag erstellt, das könnte eventuell noch zu realisieren sein.

Offline Parideis

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 76
  • Reputation: 9
    • Parideis
    • Profil anzeigen
  • Skype: denis.p2
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #17 am: März 01, 2012, 20:31:36 Nachmittag »
Die Möglichkeit die ich sehe, wäre dass man einfach jedesmal wenn mehr als eine Person eines Königreiches von einer Person eines anderen Königreiches angegriffen wird, oder mehr als 10 verschiedene, von Mitgliedern eines bestimmten Königreiches gesetzten, Blöcke von einem verfeindetem Königreich zerstört werden, einen Logeintrag erstellt, das könnte eventuell noch zu realisieren sein.
Man müsste aber auch bedenken, dass es noch indirekte Zerstörungsmöglichkeiten gibt (z.B. Creeper)


Mercuriusds

  • Gast
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #18 am: März 02, 2012, 18:17:03 Nachmittag »
und man könnte auch mal nachdenken und herausfinden, dass unser server 1. einen log, 2. auch Moderatoren *hust hust* und 3. EHRLICHE User hat. Und glaub mir, wenn da was ist bekommen wir das raus. Ich meine, ein opfwer petzt imer, ein angreifer vielleicht nicht, aber dafür gtibts ja dann wohl den Log oder?

Offline ForTrain

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 77
  • Reputation: 4
    • ForTrain
    • Profil anzeigen
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #19 am: März 02, 2012, 20:01:29 Nachmittag »
Du hast doch in einem Forum beitrag ,,the dark side of Craftdustry" oder so geschrieben das der Log nicht geprüft werden darf?

Offline Parideis

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 76
  • Reputation: 9
    • Parideis
    • Profil anzeigen
  • Skype: denis.p2
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #20 am: März 02, 2012, 20:50:04 Nachmittag »

Und jetzt sind wir mal ehrlich: Wie oft haben wir auf Craftdustry Diebstähle, geplante Morde, Attentate, Intrigen etc. gehabt? Warum machen wir das jetzt nicht mal offiziel? Warum sagen wir nicht mal: Scheiß doch auf Protektion auf der Haustür, wenn einer Einbrechen will, dann soll r es versuchen! Glaubt mir, der Satz My Home is my castle hätte da eine neue Bedeutung ;-) [...] Ist kriminalität nicht auch was schönes? [..]daher PRO Kriminalität, lockert ein wenig die Protektion! Für mehr fun und mehr sicherheit! :-)
Deshalb gibt es keinen log auf unseren server!
Um zu sehen ob man die Berufe einhält, wird auf das Level der User geachtet (und natürliche auch auf ScreenShots bei der frischen Tat).

50cmKlinge

  • Gast
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #21 am: März 03, 2012, 11:30:16 Vormittag »
Dann kann man doch einfach bei illegalen Angriffen auch SS machen, dann passt das schon, ich mein, wenn die Bewohner off sind, kann man eh die meisten Häuser nicht zerstören.

Mercuriusds

  • Gast
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #22 am: März 03, 2012, 14:50:11 Nachmittag »
bin ich der einzige der den Einwand von Cop nicht versteht. Un 2. zu Parideis + Fortrain: das ist jetz tnicht euer ernst oderß Ihr habt mal wieder ein Zitat von mir genohmen und völig aus dem Zusammenhang gerissen. Die Truhen sind imerhin noch immer protektet und türen auch, insofern wurde ja wohl doch nciht alles von dem Beitrag übernohmen, daher: Woher hätte ich wissen solen, dass wir keinen Log mehr haben?? Bin ich der einzige der davon ncihts wusste oder was ist los???

50cmKlinge

  • Gast
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #23 am: März 05, 2012, 15:23:18 Nachmittag »
ich meine dass die Häuser allgemein ja alle protectet sind, zumindest ist mir das beim Krieg mit Dakara aufgefallen, sie können nur im Krieg zerstört werden, wenn auch der Besitzer des Grundstückes online ist, so habe ich das verstanden

Offline Parideis

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 76
  • Reputation: 9
    • Parideis
    • Profil anzeigen
  • Skype: denis.p2
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #24 am: März 05, 2012, 18:56:20 Nachmittag »
ich meine dass die Häuser allgemein ja alle protectet sind, zumindest ist mir das beim Krieg mit Dakara aufgefallen, sie können nur im Krieg zerstört werden, wenn auch der Besitzer des Grundstückes online ist, so habe ich das verstanden
Fast, nicht der Besitzer, sonder nur wenn einer aus dem Reich online ist, dann sind alle GS unprotectet vor Explosionen.

50cmKlinge

  • Gast
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #25 am: März 05, 2012, 22:38:26 Nachmittag »
ich meine dass die Häuser allgemein ja alle protectet sind, zumindest ist mir das beim Krieg mit Dakara aufgefallen, sie können nur im Krieg zerstört werden, wenn auch der Besitzer des Grundstückes online ist, so habe ich das verstanden
Fast, nicht der Besitzer, sonder nur wenn einer aus dem Reich online ist, dann sind alle GS unprotectet vor Explosionen.

Achso dann hatte ich das flasch verstanden, naja selbst wenn einer on ist kann er ja auch ein bisschen aufs Reich aufpassen.

Mercuriusds

  • Gast
Re: Kritik am Krieg
« Antwort #26 am: März 06, 2012, 18:22:53 Nachmittag »
Suoer Idee, ich wollze schon immer allein gegen Fortrain, Bluegerman und Zafleischa synchron eine Stadt verteidigen, die nur 8Junks groß ist. Natürlich bin ich da überall und immer da.... bin ich gerade der einzige der die vermutung hat, das sihr gerade irgendwie alle an realitätsverlust leidet???
Ihr sagt selbst der Krieg is tnicht fair, entwerft dann aber regeln, die den Krieg so gestallten, dass es beinahe an psycho terror ran geht. Ich meine wenn einer allein gegen 3 echte Pros kämpfen muss und nur noch explosionen hört und dann vom admin kommt, ja du konntest doch deine Stadt beschützen. Also Leute, Hand aufs herz, ich komm mir da verarscht vor..... Ich fande ehrlich cops idee besser.